LPI Prüfungen

TAGS: admin, linux, Exam, Prüfung, zertifizierung, certification, professional

Art des Beitrags: LPI Prüfungen zu vergünstigten Konditionen
Dauer: 120 Minuten
Maximale Anzahl von Teilnehmern: 15

Inhalt


Zertifizierungen belegen Fachwissen - Sie dokumentieren Qualifikation und Know-how vor Arbeitgebern oder Kunden und verbessern die Ein- und Aufstiegschancen. Während der CommitterConf bietet das Linux Professional Institute (LPI) seine Zertifizierungsprüfungen zu vergünstigten Konditionen an. Folgende LPI-Prüfungen werden vergünstigt bei der FrOSCon angeboten: - LPI Linux Essentials - auf Deutsch und Englisch - LPIC-1 und LPIC-2 (101, 102, 201, 202) - auf Deutsch und Englisch - LPIC-3 (300, 303 und 304) - auf Englisch - Univention Certified Professional Prüfung (LPI 198) - auf Englisch

Die Prüfungen dauern ca. zwei Stunden inklusive Vorbereitung. Die aktuellen vergünstigten Teilnahmegebühren werden auf der Website unter https://lpievent.lpice.eu veröffentlicht. Die Teilnahmegebühr wird vor dem Start der Prüfung im Prüfungsraum in Bar bezahlt. Die Teilnehmer müssen vor Beginn der Prüfung einen gültigen Lichtbildausweis und eine gültige LPI-Identifikationsnummer vorlegen. Die LPI-Identifikationsnummer wird online unter der folgenden URL beantragt: https://cs.lpi.org/caf/Xamman/register. Aufgrund der begrenzten Anzahl verfügbarer Plätze für die LPI-Prüfungen empfehlen wir, sich vorher dafür anzumelden. Das Anmeldeformular des LPI befindet sich unter https://lpievent.lpice.eu.

Die Prüfungen sollen am Dienstag, den 10. November um 10:00 Uhr und um 15:00 Uhr stattfinden. Treffpunkt für alle Teilnehmer ist jeweils 15 Minuten vor dem Starttermin im Prüfungsraum. Details zu den Prüfungsversionen und den Inhalten sind unter den folgenden URLs nachzulesen: - http://www.lpice.eu/de/lpi-zertifizierungsinhalte.html - http://www.lpi.org/linux-certifications Für weitere Fragen zu den LPI Prüfungen bitte per E-Mail direkt an das LPI wenden: lpievent@lpice.eu

Redner


Klaus Behrla ist seit 2014 Vice-President, Business Development Europa, beim Linux Professional Institute (LPI). Seit 2005 arbeitet er beim LPI und ist seitdem auch Geschäftsführer von LPI Central Europe.